Arbeitsrecht Rechtsanwalt Stuttgart

  © 2016 Kanzlei Erath | www.ra-erath.de  | www.verteidiger-stuttgart.de   Tel.: 0176 4444 5872 | Fax: 0711 627 6699 2 | Mobil: 0176 4444 5872 Impressum | Kontakt

Betriebsbedingte

Kündigung

Auch       wenn       betriebliche Gründe   für   eine   Kündigung gegeben      sind,      rechtfertigt dies       allein       noch       keine Kündigung.      Bei      teilweiser Stilllegung     eines     Betriebes muss     eine     Auswahl     nach sozialen        Kriterien        statt finden.    Bei    der    Auswahl    ist die      Dauer      der      Betriebs- zugehörigkeit,       Lebensalter Unterhaltspflichten              zu berücksichtigen.
Mehr Infos Mehr Infos

Verhaltensbedingte

Kündigung

Die            verhaltensbedingte Kündigung     setzt,     bis     auf wenige     Ausnahmen,     eine Abmahnung                  voraus. Gründe              für              eine v   e   r   h   a   l   t   e   n   s   b   e   d   i   n   g   t   e     Kündigung                   können, Zuspätkommen,     Diebstahl, Beleidigungen,   Urlaub   ohne Genehmigung        angetreten oder eine Tätlichkeit sein.
Mehr Infos Mehr Infos

Personenbedingte

Kündigung

Bei              Arbeitsunfähigkeit infolge    lange    andauernder oder       häufiger       Krankheit kann                                        ein personenbedingter      Grund für     eine     Kündigung     sein. Aber             Achtung             die Kündigung   ist   nur   rechtens, wenn        ganz        erhebliche Krankheitszeiten    und    eine sehr                               negative Zukunftsprognose besteht,
Mehr Infos Mehr Infos

Zeugnis Arbeitsrecht Rechtsanwalt Stuttgart

Der    Arbeitnehmer    ist    bei    einer    Kündigung    nicht    ohne    Schutz.    Möchte    sich    der Arbeitnehmer   gegen   eine   Kündigung   wehren,   so   muss   er   immer   und   in   jedem   Fall eine Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht einreichen.

Schutz gegen Kündigung

Nach   dem   Kündigungsschutzgesetz   ist   die   Kündigung   eines   Arbeitgebers,   der   mehr als   10   Arbeitnehmer   beschäftigt,   gegenüber   einem   Arbeitnehmer   der   länger   als   6 Monate     von     ihm     beschäftigt     wird,     rechtsunwirksam,     wenn     sie     nicht     “sozial gerechtfertigt”   ist.   Eine   Kündigung   ist   somit   sozial   ungerechtfertigt,   wenn   nicht   einer der drei folgenden Gründe vorliegt:

Arbeitsrecht

Brauchen Sie Hilfe im Arbeitsrecht wenden Sie sich an die Kanzlei Erath. - Kündigung - Abfindung - Abmahnung - Arbeitslohn

Kostenfreies Erstgespräch:

Vereinbaren           Sie           zeitnah           einen Besprechungstermin       sobald       Sie       eine Kündigung   oder   eine   Abmahnung   erhalten haben. Für       Rechtsanwalt       Erath        stellt       eine vertrauensvolle   Zusammenarbeit   mit   den Mandanten    die    wichtigste    Voraussetzung für eine effektive Vertretung dar. Um   einen   einfachen   und   unkomplizierten Kontakt      zu      ermöglichen      bieten      wir jederzeit                   ein                   kostenfreies Kontaktgespräche  an.

Direkt den Anwalt erreichen:

Kanzlei Erath Paulusstraße 2A 70197 Stuttgart Tel 0711 627 6699 2 Fax 0711 627 6699 3 Mobil 0174 444 5872 Email: kanzlei@ra-erath.de  
Arbeitsrecht Rechtsanwalt
© 2016 Kanzlei Erath | www.ra-erath.de  | www.verteidiger- stuttgart.de   Tel.: 0176 4444 5872 | Fax: 0711 627 6699 2 | Mobil: 0176 4444 5872 Impressum | Kontakt

Betriebsbedingte Kündigung

Auch    wenn    betriebliche    Gründe    für    eine    Kündigung gegeben      sind,      rechtfertigt      dies      allein      noch      keine Kündigung.   Bei   teilweiser   Stilllegung   eines   Betriebes   muss eine   Auswahl   nach   sozialen   Kriterien   statt   finden.   Bei   der Auswahl     ist     die     Dauer     der     Betriebs-     zugehörigkeit, Lebensalter Unterhaltspflichten zu berücksichtigen.
Mehr Infos Mehr Infos

Verhaltensbedingte Kündigung

Die    verhaltensbedingte    Kündigung    setzt,    bis    auf    wenige Ausnahmen,    eine    Abmahnung    voraus.    Gründe    für    eine verhaltensbedingte    Kündigung    können,    Zuspätkommen, Diebstahl,     Beleidigungen,     Urlaub     ohne     Genehmigung angetreten oder eine Tätlichkeit sein.
Mehr Infos Mehr Infos

Personenbedingte Kündigung

Bei    Arbeitsunfähigkeit    infolge    lange    andauernder    oder häufiger   Krankheit   kann   ein   personenbedingter   Grund   für eine   Kündigung   sein.   Aber   Achtung   die   Kündigung   ist   nur rechtens,   wenn   ganz   erhebliche   Krankheitszeiten   und   eine sehr negative Zukunftsprognose besteht,
Mehr Infos Mehr Infos

Zeugnis Arbeitsrecht Rechtsanwalt

Stuttgart

Der    Arbeitnehmer    ist    bei    einer    Kündigung    nicht    ohne    Schutz. Möchte   sich   der   Arbeitnehmer   gegen   eine   Kündigung   wehren,   so muss   er   immer   und   in   jedem   Fall   eine   Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht einreichen.

Schutz gegen Kündigung

Nach     dem     Kündigungsschutzgesetz     ist     die     Kündigung     eines Arbeitgebers,      der      mehr      als      10      Arbeitnehmer      beschäftigt, gegenüber   einem   Arbeitnehmer   der   länger   als   6   Monate   von   ihm beschäftigt     wird,     rechtsunwirksam,     wenn     sie     nicht     “sozial gerechtfertigt”        ist.        Eine        Kündigung        ist        somit        sozial ungerechtfertigt,    wenn    nicht    einer    der    drei    folgenden    Gründe vorliegt: